Suche
Artikelarchiv

.: Besprechung der Mannschaftsleiter

Um kurz nach 13 Uhr wurden heute die Mannschaftsleiter der teilnehmenden Landesverbände vom Hauptschiedsrichter Martin Sebastian und Turnierleiter Werner Wiesner mit den wichtigsten Regelungen der Meisterschaft vertraut gemacht. Verbände die mit zwei oder mehr Mannschaften am Start sind, dürfen die Spieler unterer Mannschaften auch in höheren Mannschaften einsetzen. Nach zwei Einsätzen in einer höheren Mannschaft haben sich die "Aufrücker" allerdings festgespielt.

Martin Sebastian (Foto, neben ihm Werner Wiesner) erklärte desweiteren die Meldemodalitäten für die Aufstellungen der jeweiligen Runde.
In den ersten drei Runden wird es keine verbandsinternen Paarungen geben.

10.09.2012 | Frank Hoppe | 0 Kommentare | Veröffentlicht in Nachrichten
Template erstellt mit Cool Template